Zisternenfilter

Zisternenfilter oder umgangssprachlich auch Regenwasserfilter genannt, werden meistens im Domschacht der Zisterne installiert.

Der Zisternenfilter wird mit handelsüblichen KG-Rohren an der Zisterne angeschlossen. Das Niederschlagswasser der Dachfläche fließt über die Dachrinne ins Fallrohr und von dort aus in den Zisternenfilter. Im Zisternenfilter werden die Schmutzpartikel vom Regenwasser getrennt, je nach Filtertyp landet die Schmutzfracht im Schmutzfangkorb oder wird direkt in die Kanalisation gespült. Zisternenfilter der Fa. 3P Technik Filtersysteme sind fast alle mit einem Edelstahlsieb ausgestattet, die sich leicht entnehmen lassen zur Reinigung und Wartung. Die verschiedenen Zisternenfilter ermöglichen den Einsatz in den unterschiedlichsten Einbausituation.

Zisternenfilter mit Filterpatrone.

Regenwasser wird in die Filterpatrone eingeleitet, dort wird das Wasser von den Schmutzpartikeln getrennt. Die Schmutzpartikel werden über die sehr glatte Oberfläche des Siebgewebes mit geringen mengen an Restwasser in die Kanalisation gespült. Das gereinigte Regenwasser wird über den beruhigten Zulauf in den Regenspeicher eingeleitet.


Zisternenfilter mit Korbfilter.

Das Regenwasser wir über den Zulauf in den Filterkorb eingeleitet. Die Schmutzfracht wird im Filterkorb gesammelt. Dieser sollte je nach Art und Menge der Verschmutzung regelmäßig gereinigt werden. Das gereinigte Wasser fließt durch den Filterkorb über den Beruhigten Zulauf in den Regenspeicher ein.

Infotelefon: +49 (0) 9349 92 91 90

Die Top-Marken von Zisterne.info

Nach oben